YPJ-Kommandantin aus Kobane: “Die Angst, Welche die ISIS Verbreitete, ist in Kobane Überwunden Worden”

10869363_373739349475959_2583277690632859310_o

YPJ-Kommandantin Meryem Kobane zur aktuellen Lage in Kobane, über die Rolle der Kurden im Kampf gegen die ISIS und über den Umgang der westlichen Staaten mit den Kurden

Seit Beginn des Kampfes um Kobane sind vier Monate vergangen. Täglich haben die YPG und YPJ Fortschritte zu verzeichnen, die ISIS wird weiter aus der Stadt gedrängt. Wie sieht die aktuelle Situation aus, wie weit sind die Kurdischen KämpferInnen vorgerückt?

Wir haben vor einiger Zeit begonnen, die Stadt vollständig zu befreien. Diesem Ziel arbeiten wir weiterhin auf Hochtouren entgegen. Wir erzielen große Fortschritte am Mistenur-Hügel, im Osten, im Stadtinneren und in dem Gebiet, das sich von der Sheria-Moschee bis hin zum Viertel Kaniya Kurda erstreckt. Fortschritte werden auch an der Straße nach Aleppo erzielt, die Dörfer Termik, Memit und Golmik sind von der ISIS gesäubert worden. In diesem beispiellosen Kampf schreiten die KämpferInnen der YPG und YPJ mit ungebrochenem Willen voran.

In diesem Zusammenhang müssen auch die seit kurzem zugenommenen Luftschläge der Koalition erwähnt werden. Wir haben gehört, dass sich auch Frauen unter den Piloten der Koalition befinden, wir als die YPJ [Fraueneinheit] möchten diesen Frauen einen ganz besonderen Dank aussprechen. Wie schon oft betont, kämpfen wir hier stellvertretend für alle Frauen der Welt. Wir bekämpfen die ISIS, die das Zusammenleben verschiedener Religionen, Minderheiten und Identitäten nicht akzeptiert. Jedes einzelne demokratische Individuum des Jahrhunderts, das den Frieden verteidigen möchte, muss gegen diesen Terror kämpfen, ganz egal wo es sich befindet. Das ist ein ehrenhafter Kampf gegen eine Organisation, die behauptet im Namen des Islam zu kämpfen, aber rein gar nichts mit dem Islam oder der Menschlichkeit gemein hat.

YPJ_Kob4

Wann schätzen Sie, wird es möglich sein, den Kampf mit einem Sieg zu beenden?

Diese Operation ist nicht von der Art, dass wir sie einfach beenden könnten. Wir werden unsere Operation fortsetzen bis die ISIS aus jedem Winkel Kobanes und aus jedem Dorf vertrieben ist.

Sie haben gerade die weiblichen Piloten erwähnt. Es scheint, als habe der Kampf der YPJ zahlreiche Frauen in der ganzen Welt inspiriert. Über die YPJ wurden Lieder und Berichte geschrieben, Gemälde angefertigt. Hillary Clinton hat in den höchsten Tönen über die YPJ gesprochen.

Die Augenfarben der Frauen in der Welt mögen unterschiedliche sein, aber ihre Tränen sind die gleichen, Es gibt keinen Unterschied zwischen den Frauen des Nahen Ostens und den Frauen in Europa, es macht keinen Unterschied, wo sie leben, wir haben alle dasselbe Ziel. Kobane hat einen Widerstand erlebt, den kein Buch und kein Gefühl ausreichend wird beschreiben können. So viele Kämpferinnen haben ihre Leben geopfert und ihre Körper vor unseren Augen in die Luft gesprengt, um die ISIS daran zu hindern, weiter vorzudringen. Sie haben sich der ISIS nicht ergeben. Unsere Freundinnen wie Arin Mirkan und Rehana, unsere Kammeraden wie Baran und der Märtyrer Diyar und Dutzende andere haben versprochen, bis zum Ende zu kämpfen. Zweifellos sie es, die unseren Kampf inspirieren.

ypj tree

Ich glaube, dass der in Kobane stattfindende Kampf und die in Kobane gemachten Opfer die Renaissance des Nahen Ostens einleiten werden. Nichts fürchten diese kämpfenden Frauen, die eine Zeit einläuten wollen, in der alle Menschen zusammen und gleich leben können. Jede Frau, die Freiheit ersehnt und verlangt, sollte diesen Kampf unterstützen. Dieser Kampf ist nicht nur ein bewaffneter, sondern auch ein gesellschaftlicher Kampf um unsere Rechte. Man ist ungeschützt, sowohl als Individuum als auch als Nation, wenn man keine Rechte besitzt. Wir haben uns nicht alleine gefühlt, auch nicht unter den schwierigsten Bedingungen, und wir glauben, dass jede Frau mit uns mitfühlt. Wir fordern einzig von allen, die uns hören und sehen können, die heldenhaften Handlungen, Opfer und die hier erfahrenen Schwierigkeiten zu beobachten und uns zu unterstützen.

Ich würde Sie gerne nach Ihren persönlichen Gedanken und Gefühlen fragen. Sie haben in allen Interviews mit hoffnungsvoller Stimme gesprochen, auch während der Tage mit den heftigsten Kämpfen. Was ist es, das Sie die Hoffnung nicht aufgeben lässt.

Ich sollte zuallererst die Ideen unseres Anführer Apo [Abdullah Öcalan] erwähnen, die einen großen Einfluss auf unsere Emotionen gehabt haben. Unsere Herzen glauben an seine Philosophie, die besagt, dass dem kämpfenden Menschen ein Erfolg zusteht. Hoffnung ist etwas, das ehrenhafter ist als ein Sieg. Wir haben unsere Zuversicht auch in den schlimmsten Tagen nicht verloren, weil wir an unseren Willen geglaubt haben. Es gab keine Unterstützung der Koalition als die Kämpfe begannen. Trotzdem konnte die Welt heldenhafte Handlungen in Kobane bezeugen. Alle unsere weiblichen und männlichen Kammeraden kämpften mit nicht sehr effektiven Kalaschnikows, aber mit Kampfgeist.

ypg govend

Ich sollte auch erwähnen, dass in Kobane der Kampf gegen die ISIS seit zwei Jahren andauert, wir haben an Kampferfahrung gewonnen. Zu Beginn der Zusammenstößen, wurde im Dorf Serzori Geschichte geschrieben: Zwölf unserer Kammeraden befanden sich in der Dorfschule, als drei Panzer [der ISIS] das Schulgelände betraten. Unsere Kammeraden sagten, dass sie sich nicht ergeben würden und dass ihr Märtyrertod die größte Strafe für die ISIS sein würde. Es ist diesem Kampfgeist zu verdanken, dass wir glaubten, dass Kobane nicht fallen würde, solange sich hier auch nur ein Kurde aufhielt. Unsere Entschlossenheit wurde stärker, als wir sahen, dass aus allen vier Teilen Kurdistans Menschen zur Unterstützung nach Kobane kamen, trotz der Restriktionen durch den türkischen Staat. Wir versprachen, um jede Straße, um jedes Haus und um jeden Quadratzentimeter zu kämpfen, das haben wir getan und tun es immer noch. Die ISIS wird Kobane nicht einnehmen, Kobane ist unvergleichbar. Kobane ist nicht Jarablus, Manbij, Mossul oder irgendeine andere Stadt. Kobane ist Kurdistan und der Geist der Kurden akzeptiert keine Kapitulation.

Sie erwähnten, dass die Luftschläge der Koalition in letzter Zeit zugenommen hätten. Prozent der Luftschläge in Syrien wurden in Kobane ausgeübt. Es wird berichtet, dass die Koalition auch Angriffsziele außerhalb der Stadt bombardiert.

ypj ypg

Der ehrenvolle Kampf der KämpferInnen der YPG und YPJ und des kurdischen Volkes hat bewiesen, dass Kobane triumphieren wird. Die Welt hat auch gelernt, dass die ISIS nicht nur die Kurden bekämpft. Die ISIS ist eine Organisation, die verschiedene Kulturen, Religionen, Identitäten und Frauen nicht duldet. Die internationalen Mächte sahen, dass diese Organisation nicht nur für Kobane, für die YPG und YPJ, für unser jezidisches Volk oder für Syrien eine Gefahr darstellt, sondern für die gesamte Menschheit. Die von der ISIS begangenen Taten werden nicht vom Islam und vom Koran akzeptiert. Die internationalen Mächte begannen, die ISIS auch außerhalb von Kobane anzugreifen, nachdem sie sahen, dass die ISIS die Menschheit bedrohte.

Die ISIS ist keine Organisation, die um Land oder eine Nation kämpft. Sie möchte Konflikte unter den Menschen stiften und überall plündern. Sie bekämpfen die Zeugnisse der Geschichte, zerstören Kirchen und Moscheen. Ich kann keine Kirche oder Moschee ablehnen, die für ihre Besucher heilig sind. Wir können keine Orte gering schätzen, an denen eine Religion ausgeübt wird. Das was die ISIS jetzt tut, hat auch Dschingis Khan getan, der die Werte und die Geschichte der Völker des Nahen Ostens mit seinem Einmarsch zerstören wollte. Die Welt hat sich jetzt der Wahrheit gestellt und ist tätig geworden. Diesbezüglich ist die Unterstützung der Koalition sehr bedeutsam.

YPJ_Kob5

Ich würde Sie auch gerne wegen der Angriffe in Europa – Frankreich und Belgien – befragen. Die Gefahr, von der Sie sprechen, ist nun auch dort angekommen. Viele Menschen messen der Bedeutung der Kurden im Kampf gegen die ISIS mehr Gewicht bei. Was ist Ihre Meinung bezüglich der Angriffe in Frankreich?

Wir verurteilen diese Angriffe, weil die ISIS die gesamte Menschheit angreift. Ich beobachte die ISIS seit drei Jahren sehr genau und bin vertraut mit den Gedanken und Handlungen dieser Gruppe. Bevor sie einen Ort angreifen, sprechen sie ein sogenanntes Fatwa aus und verbreiten dieses. Allerdings konnte jeder sehen, dass die Angst, die sie verbreiteten, in Kobane geschlagen wurde. Sie beanspruchen für sich selbst das Recht, Orte, in denen sich Nicht-Muslime aufhalten, anzugreifen. Die ISIS zielt nicht nur auf das kurdische Volk, sondern auf die ganze Welt ab, das ist der Hauptgrund, warum eine Einheit gegen diese Organisation gebildet werden muss. Im Nahen Osten agiert sie im Namen des Islam. Mit dieser Angelehenheit muss man sich umfassend befassen. Nicht alle Muslime sind Mitglieder der ISIS. Diese Wahrheit muss berücksichtigt werden.

Vor zwei Tagen gab es ein Treffen der internationalen Anti-ISIS-Koalition in London. Die Kurden wurden nicht eingeladen. Masud Barzani, Präsident der Autonomen Region Kurdistans, hat diese Konferenz kritisiert. Wie bewerten Sie es, dass die Kurden, die sowohl in Syrien als auch im Irak die ISIS bekämpfen, nicht eingeladen waren?

YPJ_Kob2

Die westlichen Nationen behandeln die Kurden immer noch ganz im Sinne der Staaten, die Kurdistan besetzen. Unter dem Einfluss dieser Staaten [Türkei, Irak, Syrien, Iran], beharren sie auf der Existenz der Grenzen zwischen den vier Teilen Kurdistans – genauso wie die Geschehnisse um den Vertrag von Lausanne. Dennoch sind heute trotz dieser Grenzen die Herzen der Kurden geeint. Niemand kann die neue kurdische Generation täuschen oder teilen. Die Strategie “das Lamm im Offenen lassen und es vom Wolf angreifen lassen” ist in Kurdistan zerschlagen worden. Ich möchte wiederholen, dass keine Strategie und keine Vereinbarung, die die Kurden exkludiert, im Nahen Osten Erfolg haben kann. Die Diplomaten mögen denken, sie hätten heute gesiegt, aber morgen oder übermorgen werden sie verstehen, dass sie im Unrecht sind. Die Tatsache, dass die Kurden nicht eingeladen waren, ist nicht gerecht, da es die Kurden sind, die auf dem Boden die ISIS bekämpfen.

Durch dieses Interview, möchten wir allen Menschen und der Koalition unseren Dank aussprechen, die uns unterstützt haben. Wir haben an den schwierigsten Tagen einen Sieg versprochen und werden die frohe Botschaft des Sieges am schönsten Tag verkünden.

***

Mutlu Civiroglu ist ein Analytiker Kurdischer Angelegenheiten mit dem Schwerpunkt auf Syrien und den Irak. Er verfolgt insbesondere den Kampf der YPG gegen die ISIS und andere dschihadistische Gruppen.

***

Vom Kurdischen ins Deutsche übersetzt von https://twitter.com/ViyanKurd

One thought on “YPJ-Kommandantin aus Kobane: “Die Angst, Welche die ISIS Verbreitete, ist in Kobane Überwunden Worden”

  1. Die Tapferkeit des kurdischen Volkes beeindruckt mich zutiefst und hoffe die Weltgemeinschaft wird ihnen bald den nötigen Respekt zollen!!!
    Als ich gestern die positive Nachricht aus Kobane hörte war mein Herz voller Freude!Diese Stadt wird wieder auferstehn und ein Symbol des Freiheitskampfes sein!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s